Sanliurfa, Kanal

Heute geht die Fahrt zu einem Museum, das mir ein Freund als Stellplatz empfohlen hat, der vor mir unterwegs ist.

Das Wetter ist sonnig und die Stimmung ebenso.

Plötzlich sehe ich am Wegesrand an mir sehr vertrautes Zeichen.

Die erste Fiat Werkstatt seit September? Ich wollte noch einen Ölwechsel in der Türkei machen lassen, aber ich habe keinen Ölfilter mehr. Ich frage kurz im Office nach, morgen ist wieder offen und ich soll wieder vorbei kommen.

Ich fahre in den Ort und drehe erst mal eine Ehrenrunde bis ich die Einfahrt finde. Der Parkwächter bitter mich später wieder zu kommen, momentan wäre alles voll. Ich hab sowieso keine Lust auf Leute und fahre raus. Da komme ich an einem Gasverkäufer vorbei. Nach etwas Kopfschmalz bekomme ich die Flasche für 500tl, was 30,50€ sind.

Etwas später komme ich an meinem Ersatz Ziel an.

Die Nacht war mit Unterstützung der Heizung unser der neuen Gasflasche bei 9°C angenehm.

Am Morgen sehe ich um halb Neun einen Hirten mit seinen Ziegen und Schafen vor bei ziehen. Ich mache das Foto vom Bett aus, bin zu faul aufzustehen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück mit zwei weichen Eier, zwei Kaffee, Käse und Quark mit über Gasflamme gerösteten Brot und säubern des Kühlschranks. Im Kühlschrank ist der Käse von Ibrahim ausgelaufen und ich hatte noch Reste von einer Kosovo Butter/Margarine dabei?!?

Ich bekomme noch Besuch von der Polizei, in meiner Erfahrung im Irak, fing ich schon an alles mögliche zu verräumen und Rosali start klar zu machen, bevor ich aus der Türe trete. Aber der Polizist fragt nur freundlich nach meinem Wohlbefinden und vermutlich wo es hin geht. Eigentlich kann ich jetzt wieder meine Abwehrhaltung der Polizei gegenüber ablegen und mich wieder öffnen, aber die negative Erfahrung im arabischen Irak hat mich schon geprägt. Ich werde an mir arbeiten 😉

Werbung