Irak/Türkei, Ibrahim Kahlil

Die Fahrt geht über hügelige Gelände. Nach der Einöde der letzten Tage gefällt es mir hier sehr gut.

Gegen 14 Uhr komme ich nahe an die Grenze und an einem Flüchtlingslager vorbei.

Gegen 15 Uhr bin ich an der Grenze und bekomme den ersten Stempel.

Leider ist der Stempel für Fussgänger und ich darf zurück laufen und den richtigen Stempel abholen.

Leider zu früh gefreut, jetzt darf ich nochmals zurück und 38k IQD zahlen da ich aus Jordanien komme, Kurdistan würde nur 23k kosten. Was die kosten im Derail sind verstehe ich nicht.

Irak ist zwar ein Chaos, aber trotzdem sehr liebenswert und sehr hilfreiche Leute.

Weiter geht’s zur Türkischen Seite. Eigentlich freue ich mich schon auf die Türkei und habe heute extra meine sauberen Kleider angelegt.

Es herrscht ein Chaos und reine Anarchie, aber schließlich stehe ich vor dem verschlossenen Tor. Hier gibt es stoß Abfertigung.

Leider läuft hier alles kunterbunt auseinander, jeder Zöllner steht gelangweilt herum und schickt die Leute planlos an irgendwelchen Schalter.

Nach dem ich einen Zöllner zusammen gebrüllt habe, bekomme ich auch endlich eine „Liste“.

Diese Liste besteht aus einem Blatt Papier, das es nirgends wo gibt und man es selber mitbringen muss. Darauf sind pro Person drei Spalten: Vor- und Nachname, Passnummer und Geburtstag

Darunter das Kennzeichen.

Liste

Nachdem ich die Liste geschafft hatte, gibts auch einen Stempel in den Pass.

Rosali wird mit Hilfe des Fahrzeugscheins und der Grünen Versicherungskarte registriert.

Hurry, jetzt nur noch Fahrzeug durchsicht und fertig.

Tja, einen Scheiss. Ich werde gefragt, ob ich einer Detailuntersuchung zustimme. Klassische Fangfrage, deshalb gleich mit ja beantworten. Tja und so ein XRay dauert halt.

Das witzige ist, der Zöllner fährt bei mir mit mit dem Beschlagten Zeug vom Fahrzeug vor mir. Beim Aussteigen lässt er es einfach bei mir drinnen. Ich bin schon am überlegen ob ich dem armen Sunder ein paar Pack Zigaretten abnehme, aber ich lasse es dann doch 😉 Es war sehr reizvoll 😉

Ich fahre in die Türkei und sofort an ei,dem TIR Parkplatz heraus. Ich frage ob ich hier parken darf und er sagt sofort ja und bietet mir einen Cay an – endlich Türkei! 😉

Gute Nacht – ich bin geschafft!

Leider hab ich dem guten Mann gestern gesagt, dass ich zum Sonnenaufgang weiter fahre, prompt klopft es auch um 6 am Fenster. Was solls es geht weiter zur nächsten Stadt. Geldwechsel,SimKarten kaufen und Reifen schauen.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s